Kürbislasagne

Kürbislasagne

Der Herbst erstrahlt in warmen Farben – da darf Kürbis natürlich nicht fehlen! Unsere Kürbislasagne kombinieren wir mit Puchheimer Buchweizen.

Die Lasagneblätter kurz in Wasser einweichen. Den Kürbis waschen, entkernen und in Streifen schneiden.  Eine Ofenform mit 1 EL Olivenöl ausstreichen und eine Schicht Lasagneblätter einschichten. 1/3 des Kürbis oben auf geben und mit 1/3 des Sauerrahms bestreichen. Mit Salz, Pfeffer und etwas frischem Thymian würzen und mit einer Schicht Lasagneblätter abdecken.

Den Jungspinat mit dem restlichen Olivenöl und Pfeffer vermengen und auf die Lasagneblätter geben, wiederum abdecken und wieder 1/3 des Kürbis gemeinsam mit Sauerrahm, Salz, Pfeffer und Thymian drauf geben.

Die restlichen Lasagneblätter, den restlichen Kürbis und restlichen Sauerrahm verteilen, nochmal mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem geriebenen Gouda bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen abgedeckt (Ober-/Unterhitze, 190°C) für 60 Minuten backen und noch warm genießen.

Zutaten
für 2-3 Personen
5–6 Stk. Lasagneblätter
1/2 Hokkaido-Kürbis
2 EL Olivenöl
250 ml Sauerrahm
Salz, Pfeffer
2 Handvoll Jungspinat
Etwas frischer Thymian
1 Handvoll geriebener Gouda

Dazu passt …

Puchheimer Buchweizen am Besten!