Soleier

Soleier

Die in der Salz-Gewürzmischung eingelegten Eier gehören zu den Klassikern des Haltbarmachens und erfreuen sich nicht nur zu Ostern großer Beliebtheit.

Die Eier im kochenden Wasser 7 Minuten hart kochen, herausnehmen und kalt abschrecken.

Das Wasser gemeinsam mit dem Salz aufkochen, bis das Salz aufgelöst ist. Die Einlegegewürze dazugeben und noch 3 Minuten ziehen lassen.

Die Schale der hart gekochten Eier von allen Seiten etwas anknacksen und in das Weckglas geben. Das ganze mit dem Salz-Gewürz-Sud übergießen, verschließen und im Kühlschrank mindestens 3 Tage ziehen lassen.

Die Eier anschließend aufschneiden, Senf drauf geben und gemeinsam mit Puchheimer Vorgelbeere servieren.

Zutaten für 8 Eier

8 Eier
1 Pkg. Einlegegewürz (Kotányi)
1 l Wasser
60 g Salz
Senf und grobes Salz
Einweckglas (1 l Volumen)

Dazu trinken wir …

Puchheimer Vogelbeere – als Edelbrand oder Geist.